Aktuelle Meldungen

T-V

TIMOR ET TREMOR – Realm of Ashes (2022)

(8.060) Niclas (8,0/10) Black Metal


Label: Trollzorn Records
VÖ: 28.10.2022
Stil: Black Metal

Facebook I Web I Instagram I Metal Archives I Kaufen


Wenn es draußen kalt und dunkel wird, dann ist auch wieder einmal die Zeit reif dafür die Winterdepression mit reichlich düsterer Musik zu füttern. Mit TIMOR ET TREMORs neuem Machwerk „Realm of Ashes“ steht dem geneigten Black Metal-Fan diesen Winter ein besonderes Schmankerl dafür zur Verfügung.

Sechs Jahre sind seit dem letzten Album der Kasseler Schwarzmetaller vergangen, doch man merkt der Scheibe diese lange Pause in keinster Weise an. TIMOR ET TREMOR klingen so frisch wie eh und je und bescheren dem Hörer acht zuweilen recht ausladende Titel feinstem melodischen Black Metals. Dabei ist vor allem die Dynamik der Titel die wohl die größte Qualität von „Realm of Ashes“.

Keiner der Songs lässt sich komplett auf eine Stimmung festnageln und musikalische Wechsel sind häufig und vielfältig. Klassisches Black Metal-Geknüppel drückt eher melancholischen doomigen Passagen die Klinke in die Hand, die dann wiederum ruhigen folkigen Anleihen weichen müssen. Langweilig wird einem beim Anhören von „Realm of Ashes“ bestimmt nicht. Die klangliche Vielfalt, die das Album bietet, ist wohl kaum zu übertreffen. Trotzdem wirkt aber alles irgendwie wie aus einem Guss.

Einen großen Beitrag dazu leistet definitiv die Performance von Sänger Hendrik, der in jede Note so viel Emotionen packt wie andere auf einem ganzen Album unterbringen. Doch kann dies auch ein zweischneidiges Schwert sein. Vor allem auf den längeren Songs wie „A Hundred Days of Rain“, „King of Lost“ und „Bearer of the Accursed Sands“ gibt es einige Stellen, wo vor allem der Klargesang für meinen Geschmack etwas zu sehr ins Melodramatische abgleitet.

Aber das ist angesichts des exzellenten Songwritings und der fast durchgängigen Ohrwurmriffs durchaus verkraftbar. Meckern auf hohem Niveau. Definitiv werden wohl jedem Hörer auch noch lange nach dem Anhören viele Passagen von „Realm of Ashes“ im Kopf umhergeistern. Wärmste Empfehlung für kalte dunkle Wintertage!


Bewertung: 8,0 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Mirrors and Smoke
02. Voices from the Coffin
03. A Hundred Days of Rain
04. King of the Lost
05. Of Wolf and Sun
06. Catharsis
07. A Crown of Bones
08. Bearer of the Accursed Sands




FESTIVAL TIPS



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner