CD-Reviews A-D

BURIED – Oculus rot (2021)

(6.866) Olaf (3,0/10) Death Metal


Label: Brutal Mind
VÖ: 14.02.2021
Stil: Death Metal

Facebook | Metal Archives






Alles wird aus Hack gemacht, Hack, Hack, guten Tag! Wer kennt ihn nicht, den Ohrwurm von Ralle Petersen feat.Hack Norris. Den müssen sich die Freunde aus dem käsehaltigen Nachbarland permanent reingezogen haben, denn auf der Debüt Langrille von Burial gibt es nur eins…Hackhackhackhack…die ganze Zeit, ohne auch nur einmal von diesem ausgelatschten Thema abzuweichen. Ja, bei manchen Bands funktioniert das wunderbar, beim Quartett aus Rotterdam leider gar nicht.

Oculus rot“ ist von der Produktion genauso flach wie Holland, bietet keinerlei Überraschung, wenn man mal vom recht thrashigen Albumcover absieht, welches einem suggeriert, man hätte es mit einer Mosh-Kapelle zu tun. Höhepunkte sucht man in den an einem vorberauschenden 33 Minuten vergebens, ein Wiedererkennungswert ist zu keinem Zeitpunkt vorhanden und es bleibt die abschließende Erkenntnis: Klassenziel verfehlt, Ehrenrunde ist angesagt. Ich hoffe, mein blauer Brief ist angekommen.


Bewertung: 3,0 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Retribution
02. Anto body
03. Tornado of blood
04. Buried
05. Oculus rot
06. Leech
07. Splintered
08. Paradise
09. Tenebrous worm




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist