Alben des Jahres 2023

DIE Alben DES MONATS (01/24)

Audio Interviews

wo wir waren

Interviews

Wir hörten früher gerne

So fing alles an



Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

Der Redaktions-Jahrespoll 2023 (No.14)

Schaacki (Redakteur) - You want the Best, you got the Best



Wieder geht ein Jahr zu Ende und wieder blicke ich freudig auf großartige Alben und starke Konzerte zurück, von denen ich in 2023 wieder einmal mehr mitnehmen durfte. Gerade auch die Festivals und vor allem die unfassbar tollen Menschen, mit denen ich diese erleben durfte, gehörten zu den absoluten Highlights, nicht nur auf musikalischer Ebene.

Schattenseite und Verluste im privaten Bereich waren dagegen sehr tiefe Schläge, die man im Leben leider einfach manchmal hinnehmen muss. Dafür ging es aber mit der eigenen Musik, im Sport und auch bei der Arbeit gut voran.

ALBEN DES JAHRES 2023

01. UADA - Crepuscule Natura
02. ASAGRAUM - Veil of Death, Ruptured
03. MARDUK - Memento Mori
04. OUTLAW - Reaching Beyond Assiah
05. WAYFARER - American Gothic
06. DOWNFALL OF GAIA - Silhouettes Of Disgus
07. NON DEUS EST - Legacy
08. THRON – Dust
09. DEITUS - Irreversible
10. SUEL - Venomous Curse

EBENFALLS STARK IN 2023

ENDSTILLE - DetoNation
ASPHAGOR - Pyrogenesis
PRIMORDIAL - How It Ends
AFSKY – Om hundrede ar
CANNIBAL CORPSE - Chaos Horrific
NOCTE OBDUCTA - Karwoche (Die Sonne der Toten pulsiert)
IMMORTAL - War Against All
SULPHUR AEON - Seven Crowns and Seven Seals
MAYHEM - Daemonic Rites
DYING FETUS - Make Them Beg for Death

HÖRENSWERTE EP's 2023

KANONENFIEBER - U​-​Bootsmann
WOLVES IN THE THRONE ROOM - Crypt of Ancestral Knowledge

KONZERTE DES JAHRES 2023

KNORKATOR am 25.02. @ Moya, Rostock – mein Konzertauftakt in 2023 - es muss nicht immer Black Metal sein…

GROZA, FIRTAN, OUTLAW am 01.04. @ Bambi Galore, Hamburg – super Beginn mit Outlaw, Firtan ok und Groza fulminant

UADA, AFSKY am 05.04. @ Kulturpalast, Hamburg – Afsky leider zum Teil verpasst, dafür dann einen weiteren mega Auftritt von Uada genossen. Diese Band liefert einfach immer ab!

WALPURGISNACHT am 29. & 30.04. @ ORWOhaus, Berlin – auch in der zweiten Auflage überzeugt der Ableger des De Mortem et Diabolum vollends, u.a. durch großartige Bands wie Asagraum, Mork, Misþyrming und Nocte Obducta

DARK FORTRESS, THE SPIRIT, ASPHAGOR am 10.05. @ Hole, Berlin – mit unglaublich viel Wehmut im Bauch über die Auflösung von Dark Fortress nach Berlin und mit einem noch immer weinenden aber auch einem strahlenden Auge angesichts des grandiosen Abends wieder nach Haus; beide Vorbands liefern fantastisch ab und der Headliner schließt den eigenen Sargdeckel mit der bestmögliche Auswahl an „Nägeln“. Danke!

AMON AMARTH am 11.07. @ Stadthalle, Rostock – eigentlich bin ich gar nicht so der riesen Fan der Death Metal Wikinger, doch wenn sie schon mal in mein kleines, beschauliches Bundesland kommen, wollte ich das doch mitnehmen – und wurde nicht enttäuscht! Songs, die man auf Partys in der Jugend gefeiert hat, machten ebenso Spaß wie neue Kreationen und die imposante, professionelle Show machte trotz hoher Klischeehaftigkeit ebenfalls mächtig Spaß.

PARTY.SAN vom 10. – 12.08. in Schlotheim – Was soll ich zum PSOA denn noch sagen? Wie immer war es ein „Nachhausekommen“, ein „Klassentreffen“, ein „Loslassen“… aber es war auch ein Knüpfen neuer Freundschaften und auch ein Festigen solcher – was in diesem vergangenen Jahr ein besonderes Level erreicht hat. Natürlich gab es auf bzw. vor den Bühnen aber auch wieder extrem viele Highlights, wie zum Beispiel Kanonenfieber (mein Highlight), Urgehal (noch einmal herrlich böse Abschied nehmen), Dying Fetus (immer ein geiles Brett), Borknagar (einfach wundervoll) und Illdisposed (viel Spaß mit den eierlosen Nutten und meinem Lieblingsalbum von ihnen „1-800 Vindication“)

MPS am 02. & 03.09 in Luhmühlen – Wie gesagt, es darf auch mal nicht ballern und so erfreue ich mich gern an mittelalterlicher Musik oder eben Mucke und Festen, die sich mit dieser Zeit beschäftigen – und so war auch das Mittelalter Phantasie Spectaculum 2023 auf der Liste, wo unter anderem Versengold, Mr. Hurley & Die Pulveraffen und Feuerschwanz meine Ohren mit etwas fröhlicheren Klängen erfreuten; dazu ein super Camp und eine generell sehr lockere, offene Community – kann man so auch mal machen…

CASTLE ROCK II am 09.09. in Schwerin, nahe Schlossgarten – unser lokaler Wirt, Betreiber des Pubs „The Scotsman“ und außerdem Freund Steini scheute zum zweiten Mal keine Kosten und Mühen und organisierte wieder ein Metal Event mit Schlossblick - eine herrliche Veranstaltung mit lokalen und internationalen Bands und dem Headliner Milking The Goat Machine

VERSENGOLD am 04.11. @ Barclays Arena, Hamburg – ja, ich wiederhole mich, aber ich mag die Musik der Bremer einfach (auch wenn mir die letzte Platte dann doch bisschen zu poppig ist…) und da war das 20jährige Jubiläum einfach Pflicht – und ich bereue nichts!

BATUSHKA, KANONENFIEBER, UBUREN, HOULE am 13.11. @ Logo, Hamburg – vom Party.San Gig Kanonenfiebers völlig angefixt ließ mich die Band übers Jahr nicht los und so musste es im November einfach nochmal nach Hamburg gehen – und wieder faszinierte mich die Truppe um Oberst Noise; doch auch die französischen Newcomer Houle waren ein echtes Highlight, Batushka und Uburen unterhielten ebenfalls

DE MORTEM ET DIABOLUM am 08. & 09.12 @ ORWOhaus, Berlin – wie immer der krönende Abschluss in Sachen Konzerte! Nichts versüßt mir den Jahresausklang in Sachen Musik so wie diese Veranstaltungsreihe – und das Billing war im vergangenen Jahr ihr vielleicht bestes bisher – ob Wiederholungstäter wie Misþyrming, Krater oder Winterfylleth oder DMeD Neulinge wie Dödsrit, Wrang oder auch The Spirit alle lieferten extrem fette Shows und unterstrichen einmal mehr meine Meinung des besten Indoor Festivals des Landes. Da darf man gespannt sein, was zum zehnjährigen Geburtstag im Jahre 2024 aufgefahren wird!

VORFREUDE 2024

Es stehen schon jetzt etliche Releases an, auf die ich mich extrem freue. Darunter sind zum Beispiel neue Alben von Groza, Dödsrit, Kanonenfieber, Verheerer, Maat, Horresque und Solbrud. Neben Festivals wie der nächsten Walpurgisnacht, dem Party.San Open Air (geiles Billing!) und später dann dem De Mortem et Diabolum X freue ich mich schon auf diverse Clubshows, insbesondere auf die Tour von Wolves In The Throne Room und Gaerea. Und auch meine Band Nosturaack hat sich kürzlich ins Studio begeben und das nächste Werk eingespielt, welches wir dann entsprechend auch auf die Bühnen bringen wollen. Das wird hot!



FESTIVAL TIPS



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

70.000 Tons 2023

The new breed

M M M

P P P

VERLOSUNGEN

wo wir sind

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Unsere Partner

Damit das klar ist