Q-S

REVOLTING – The shadow at the world’s end (2020)

(6.665) Olaf (7,5/10) Death Metal


Label: Transcending obscurity Records
VÖ: 27.11.2020
Stil: Death Metal

Facebook  Kaufen/Bandcamp  Metal Archives  Spotify  Instagram


 


Eigentlich ein klarer Fall für unseren Patrick, der sich ja bereits ausführlich über die siebenhundertdreiundachtzig Bands des Rogga Johansson ausgelassen und aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht hat. Dennoch muss ich hier mal eine Lanze für den umtriebigen Schweden brechen, denn bis auf wenige Ausnahmen hat der an Death-Metal-ADHS leidende Musiker immer abgeliefert du seinen Fans exakt das geliefert, was sie von ihm hören wollten: Todesblei in Reinkultur! Auch wenn es sich meist um irgendwelche Projekte handelte.

Revolting ist keines, denn die seit 2008 existierende Formation hat seit ihrer Taufe mit nunmehr sieben Alben bewiesen, dass es sich hier um eine Herzensangelegenheit handeln muss und wenn es Grave schon nicht schaffen, endlich mal wieder was Frisches aus dem Ofen zu holen, muss halt das infernalische Trio ran.

Für Schöngeister ist „The shadow at the world’s end“ definitiv nichts, soll es auch nicht sein. Für Todesblei Puristen allerdings, die sich gerne mal etwas crustigen Dreck an die Omme werfen lassen, ist dieser Neun Tracker bestens geeignet. Revolting surfen ungeniert durch die Wogen der extremen Musik, ballern mal in schöner Midtempo Manier durch die Steppe, treten das Pedal bis zum Bodenblech durch und walzen, unterstützt von einem gar mächtigen Sound, mit Druck durch die heimische Anlage. Allerdings gibt es einen Haufen anderer Bands, die dies auch tun und es ist schwierig, Revolting aus dem Wust hunderter Bands herauszuhören, da ihnen einfach die Eigenständigkeit fehlt. Wer aber darauf aus ist, sich in der besinnlichen Vorweihnachtszeit mal so kräftig in den Schritt treten zu lassen, macht bei diesem Produkt absolut nichts falsch.


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Defleshed
02. 1888
03. The shadow at the world’s end
04. Sorrow as companion
05. Daggers that mimic life’s pain
06. Dragged back to the cellar
07. To the bitter bleeding end
08. Carnage will come
09. Revolted by life itself




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist