CD-Reviews K-M

LORDI – Skelectric dinosaur (2021)

(7.353) Olaf (8,0/10) Classic Rock



Label: AFM Records
VÖ: 26.11.2021
Stil: Classic Rock


Nachdem Lordi im letzten Jahr mit „Killection“ ihre Best of der frühen und bislang unbekannten Alben veröffentlichte, fragten sich die Fans natürlich, wie man an die verschollenen Scheiben der finnischen Monsterrocker herankommen kann. Zur großen Freude aller Interessierten haben die Jungs tief gebuddelt, die Schätze gehoben und präsentieren uns nun die verloren geglaubten Werke vor dem vermeintlichen Debütalbum „Get heavy“ von 2002. Wir beleuchten natürlich jedes einzelne dieser Prunkstücke.


Wir starten Ende der Sechziger, Anfang der Siebziger, als Lordi noch beeinflusst von Bands wie Credence Clearwater Revival und natürlich Kiss ihre ersten musikalischen Schritte unternahmen und noch nicht ahnen konnten, wohin sie diese Reise einmal führen würde. Natürlich konnten wir uns letztes Jahr mit „Blow my fuse“ von der „Killection“ bereits einen ersten Eindruck machen, wie die Finnen zum Ende der Flower-Power Bewegung geklungen haben und stellen fest, dass Mr.Lordi bereits damals mit seinen meterhohen Plateausohlen voll im Trend war.

Eine für diese Zeit wirklich saubere Produktion lässt Songs wie „Day of the devil“, das treibende „Spitfire“ und vor allem „Carnivore“ und „Phantom Lady“, die beide auch locker von Kiss hätten stammen können, zu einem herrlichen Summer of 69 Soundtrack werden, den man gemütlich im Park mit einer Kräuterzigaretten und einigen Dosen Pils vom Discounter genießen kann und auch sollte.

Skelectric dinosaur“, das quasi Debütalbum von Lordi war definitiv eine Standortbestimmung und für seine Zeit ein geeignetes Mittel, um die Frau oder den Mann seiner Träume auf den Rücksitz des Autos zu zerren, um…aber lassen wir das. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Reise von Lordi weitergehen wird und welche Perlen demnächst noch so auf uns zukommen.


Bewertung: 8,0 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. SCG Minus 7 – The arrival
02. Day off of the devil
03. Spitfire
04. Maximum-o-lovin
05. The king on the head stakers mountain
06. Carnivore
07. Phantom Lady
08. The tragedy of Annie Mae
09. Bow my fuse
10. Beyond the isle was Mary




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist