CD-Reviews K-M

LONG DISTANCE CALLING – Ghost (EP)

(6.845) Christian (9,5/10) Instrumental Post Rock


Label: Avoid the Light Records
VÖ: 26.02.2021
Stil: Instrumental Post Rock

Facebook | Webseite | Kaufen | Twitter | Wikipedia | Spotify | Instagram





So…nun höre ich die neue Long Distance Calling EP „Ghost“ schön zum x-ten Mal und finde immer wieder neue Nuancen in den Songs! Aber wie komme ich denn zu einer Band, welche rein Instrumental spielt?

Schuld daran ist das Review (der Olaf war’s) zum letzten Longplayer „How do we want to Live?“. Zuerst habe ich gezögert mir was rein Instrumentales anzuhören, aber dann hat doch die Neugierde gewonnen! Ja was soll ich sagen, was LDC hier machen ist musikalisch schon außergewöhnlich und auf jeden Fall ganz großes Kino. Man muss sich einfach nur drauf einlassen! Die Jungs haben ohne Zweifel richtig was auf den Kasten.

Die Songs auf „Ghost“ sind allesamt sehr vielschichtig und kompositorisch bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Der Sound ist sehr druckvoll, wenn es dem Song zugutekommt oder er wirkt fast zerbrechlich. Das kommt halt auf die jeweilige Stimmung des Liedguts drauf an. Jeder einzelne Song hat seine eigene Ausstrahlung und Atmosphäre, welche den geneigten Hörer in den Bann zieht. Ich find die Mücke der Münsteraner jedenfalls außerordentlich gut.

Wenn man sich drauf einlassen tut, wird man auf eine spannende und auch teilweise experimentelle Reise durch den Soundkosmos von LDC mitgenommen. Was ich allen Aufgeschlossenen der gitarrenorientierten Unterhaltungsmusik anstandslos empfehlen tue.

Anspieltipps: „Old Love“ und „Black Shuck“


Bewertung: 9,5 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Dullahan
02. Old Love
03. Black Shuck
04. Seance
05. Fever
06. Negative is the new Positive




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist