H-J

HOMICIDE – Left for Dead (2020)

(6.429) Marky (6,5/10) Thrash Metal

Label: ohne Label!
VÖ: 21.08.2020
Stil: Thrash Metal

FacebookKaufen/BandcampMetal Archives





HOMICIDE sind vier Kanadier, die 1995 ihre Debütplatte herausbrachten und laut dem Band Info schon damals mächtig Staub in der Montrealer Thrash Szene aufwirbelten. Nun wagen sie sich 25 Jahre später an ihre zweite Platte ran. Das ist mal ein Sprung!

1995 lag die Metalszene, sowie insbesondere der Thrash Metal, bereits am Boden und kein Hahn schrie mehr nach Metal Newcomern und schon gar nicht nach Bands, die nichts Neues aufs Parkett warfen. Wie wir heute wissen, entstanden in den 90er Jahren viele neue Subgenres im Metal, die entweder mehr in richtig Groove/Alternative Metal gingen, oder so richtig ins Schwarze trafen, wenn man sich mal nur die ganzen Größen des Death und Black Metal vor Augen führt. Von dem her ist es nicht verwunderlich, dass HOMICICE nach ihrer ersten Platte wieder im Nichts verschwanden. Jetzt nach 25 Jahren eine neue Platte auf den Markt zu werfen, riecht stark nach „Wir wollen nochmal auf den Thrash Zug aufspringen, aber huch, der ist ja schon wieder vor uns losgefahren“!

Das Problem mit „Left For Dead“ ist, dass die Platte zwar recht räudig und nicht überproduziert klingt, es aber an allen Ecken und Kanten an hängenbleibendem Input fehlt. Die Platte klingt wie eine gute 16-Spur Aufnahme zum Ende der 80er Jahre, was heute nicht mal zum Demostatus ausreicht. Schwächstes Glied, in der Kette bei HOMICIDE, ist Sänger Gabriel Morency, dessen Organ im besten Falle in der Regionalliga mitspielt. Positiv hervorzuheben ist demgegenüber die Textbeilage bei den Download Files, sowie das durchaus gute Plattencover.

Die sieben Songs auf „Left For Dead“, mit einer Spielzeit von gerade mal 30 Minuten, klingen nach abwechslungsreichen Thrash Metal und manche Gitarrenparts, sowie der ein oder andere Refrain, können mitunter überzeugen. Auf weiter Strecke ist das für HOMICIDE jedoch viel zu wenig, um im Haifischbecken der Oldschool Thrash Metal Heroes, oder der bärenstarken New Wave of Thrash Metal Bewegung, zu bestehen.

Bewertung: 6,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Shot To Hell
02. Point Blank Range
03. Left For Dead
04. Enemy Of The State
05. Nightmares Of The Apocalypse
06. Scorched Earth
07. Scourge Of God

Anspieltipps: „Point Blank Range“ und „Left For Dead

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist