CD-Reviews A-D

DOMINATION CAMPAIGN – Onward to glory (2021)

(7.241) Olaf (7,5/10) Death Metal


Label: Prosthetic Records
VÖ: 09.07.2021
Stil: Death Metal

Facebook | Metal Archives | Kaufen/Bandcamp | Spotify | Instagram





Ja, Bolt Thrower scheinen sich auch in Australien, genauer gesagt in Hobart, Tasmanien, größter Beliebtheit zu erfreuen, denn anders ist die Ähnlichkeit zur britischen Todesblei Legende nicht zu erklären. Das bedeutet, dass die Mucke auf dem Debüt von Domination Campaign unglaublich rifflastig und groovend aus den Boxen quillt, wenn nicht ab und zu völlig überflüssige und störende Blasteinlagen den Hörfluss ungemein stoppen würden.

Dennoch merkt man den beiden Hauptprotagonisten Joe Haley und Jason Peppiatt den Spaß an der Sache förmlich an, die in ihrem ersten Leben mit Psycroptic eher dem Tech Death frönen und schon so manche Synapsen zum Kochen gebracht haben. Scheinbar wollten die Beiden back to the Basics, was sie auf „Onward to glory“ mit ziemlicher Hingabe zelebrieren und an manchen Stellen durchaus zu überzeugen wissen. Allerdings ist das heisere Gebell von Jason irgendwann ziemlich anstrengend und hätte gut und gerne zu Gunsten einiger miesen, tiefen Growls weichen können. Trotzdem macht die Scheibe durchaus Laune und könnte beim heiteren Musikraten auf der nächsten Fete bei manchen für einiges Stirnrunzeln sorgen. Nicht originell, aber unterhaltsam.


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Death before dishonour
02. Onward to glory
03. As daylight breaks
04. The snipers gaze
05. A modern age of war
06. Against the odds
07. Terror from above
08. The domination campaign




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist