Alben des Jahres 2023

DIE Alben DES MONATS (04/24)

Audio Interviews

wo wir waren

Interviews

Wir hörten früher gerne

So fing alles an

CD-Reviews A-D

BATTLECREEK - Maze of the Mind (2024)

(8.856) Olaf (8,7/10) Thrash Metal


Label: MDD Records
VÖ: 11.04.2024
Stil: Thrash Metal






Ach wat, jetzt kommse doch wieder alle aus ihren Löchern gekrochen. Bands, mit denen man eigentlich schon abgeschlossen hatte, die vor zig Jahren auf eine glorreiche Zukunft hoffen ließen und dann quasi über Nacht spurlos verschwanden. Sowas kotzt mich an. Erst die Wurst hinhalten, um dann den Brokkoli zu zücken. Nee, nich mit mir Freunde!

Nun verhält es sich mit den Bajuwaren (schon wieder, habe wohl heute den Bayerischen Tag) ähnlich, denn mit „Hate Injection“ hatte man ein verdammt heißes Eisen im Feuer und dann? Neun Jahre Funkstille und hört mir uff mit Pandemie. Was verdammt nochmal war da bei Euch los?

Ok, ich verzeihe Euch mal, denn mit „Maze of the Mind“ habt Ihr mich nicht nur wieder gnädig gestimmt, sondern auch ein großartiges Stück Westcoast-Thrash made in Bavaria rausgehauen, welches natürlich nicht die Quadratur des Kreises darstellt und dennoch ziemlich frischen Wind von den Alpen herunterbläst.

Fettes Riffing, schöne Songstrukturen und verdammt Mosh-kompatibles Material habt Ihr uns da zur Verfügung gestellt und ich schäme mich ein wenig dafür, dass die Scheibe fast an mir vorbeigerauscht wäre, denn das hätte sie beileibe nicht verdient. Ihr macht vieles richtig, auch wenn Euer Frontmann Berne mir manchmal ein wenig zu eintönig shoutet, aber das ist Jammern auf extremen Zugspitzen-Niveau.

Eure Songs reißen alles raus, vor allem der Opener „Implosion of the Sun“, der Titeltrack und das herrliche Duett mit Gama Bomb Front-Derwisch Philly Byrne. Thrash de luxe, der fetzt und einem den Skalp vom ohnehin schütteren Schädel reißt. Aber warum zur Hölle ein Instrumental als Rausschmeißer? Darüber wird zu reden sein.

„Maze of the Mind“ ist lupenreiner Thrash Metal, wie er mir gefällt. Schön auf die Kauleiste, nicht zu übertrieben technisch, schöne Tempiwechsel, verdammt fettes Riffing und eine druckvolle Produktion. Thrash Herz, was willst du mehr? Eben! Geldbeutel gezückt und ran an die Buletten…ups…Fleischpflanzerl.


Bewertung: 8,7 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Implosion of the Sun
02. King of Rats
03. Maze of the Mind
04. Knockout in the first Round
05. The Cords of Death (Intro)
06. Thou shalt not kill
07. Slaves to the virtual God
08. Granville’s Hammer (feat.Philly Byrne)
09. …to the Gallows
10. Pleasures of the Hangman
11. Border Patrol
12. Goliath’s Revenge (Instrumental)



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

70.000 Tons 2024

ZO präsentiert

The new breed

Mottenkiste

wo wir sind

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Unsere Partner

Damit das klar ist