A-D N-P

AXEL RUDI PELL – Sign of the times (2020)

(6.236) Stephan Haese (8,5/10) Hardrock

Label: Steamhammer/ SPV
VÖ: 08.05.2020
Stil: Hardrock

FacebookwwwKaufenMetal Archives





Betrachtet man die deutsche Melodic Metal/ Hardrock Landschaft, so fällt unweigerlich über kurz oder lang auch der Name des Ruhrpott Ur-Gesteins AXEL RUDI PELL. Im 31. Jahr nach Bandgründung steht nun das 18. Studioalbum „Sign of the times“ in den Regalen und versucht den Top 10-Vorgänger „Knights Call“ von 2018 den Rang abzulaufen.

Schon nach dem imposanten Intro, entpuppt sich der Opener „Gunfire“ als erste solide Midtempo Hartrock Nummer mit Hitcharakter und einprägsamen Chorus. „Bad Reputation“ ist ein geradliniger Melodischer Rocksong. Das Titelstück ist ein klassischer heavy Rock Stampfer mit coolem Solo zum Ende, was einmal mehr die Qualitäten eines Axel Rudi Pell unter Beweis stellt. „The End Of The Line“ ist eine eingängige Up-Tempo Nummer. Wirkt auf Grund des langgezogenen Chorus etwas schwerfällig. Die darauffolgenden Ballade „As Blind As A Fool Can Be“ entwickelt sich zu einem epischen Klangerlebnis und nebenbei erwähnt ist Sänger Johnny Gioeli (HARDLINE) über alle Zweifel erhaben. „Wings Of The Storm“ ist wiederum solider Hardrock, bei dem der Einsatz der Hammondorgel besonderen Retrocharme versprüht und coole Gitarrensoli Akzente setzten. Das musikalisch etwas weniger anspruchsvolle und ruhigere „Waiting For Your Call“ ist trotz der ausgeprägteren Gesangsleistung eine gute Nummer geworden. „Living In A Dream“ überrascht mit einem Reggae-Intro und geht über, in einen melodischen, Keyboard untermalten, Hardrock Song. Den Abschluss macht das epische „Into The Fire“ und wirkt durch die Gitarrenarbeit etwas moderner als der Rest. Cooles Gitarrenlick das sich wiederholt und starker Chorus.

Überraschungen sucht man hier natürlich vergeblich und man bleibt seiner Fahne treu. Dennoch kann man nur dazu gratulieren, was sich der feine Axel hier zu seinem diesjährigen 60. Geburtstag ins Körbchen gelegt hat. Ganz solide Nummer auf hohen Niveau, welches mit den Vorgängern locker mithalten kann und ähnliche Erfolge einfahren wird. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Anspieltipps: „Gunfire“ & „Wings of the storm

Auf Grund der Corona-Pandemie mussten der erste Teil der Releasetour auf das kommende Jahr verlegt werden.

14.10.2020 (DE) BOCHUM – Zeche
15.10.2020 (DE) BREMEN – Aladin
16.10.2020 (DE) DRESDEN – Tante Ju
17.10.2020 (CZ) ZLIN – Masters Of Rock Cafe
18.10.2020 (HU) BUDAPEST – Barba Negra
20.10.2020 (AT) WIEN – Szene
21.10.2020 (DE) NÜRNBERG – Hirsch
23.10.2020 (DE) MEMMINGEN – Kaminwerk
24.10.2020 (DE) ERFURT – Central
25.10.2020 (CZ) PRAG – Meet Factory
27.10.2020 (DE) ASCHAFFENBURG – Colos-Saal
28.10.2020 (DE) STUTTGART – LKA Longhorn
30.10.2020 (CH) PRATTELN – Z7
31.10.2020 (NL) UDEN – De Pul
01.11.2020 (DE) BOCHUM – Zeche
12.04.2021 (DE) KÖLN – Essigfabrik
13.04.2021 (DE) SAARBRÜCKEN – Garage
15.04.2021 (CH) BERN – Bierhübeli
16.04.2021 (DE) SINGEN – Stadthalle
17.04.2021 (IT) BERGAMO – Druso
19.04.2021 (DE) MÜNCHEN – Backstage
20.04.2021 (DE) LANGEN (FRANKFURT) – Neue Stadthalle Langen
21.04.2021 (DE) HAMBURG – Große Freiheit 36
23.04.2021 (SE) STOCKHOLM – Fryshuset
24.04.2021 (SE) MALMÖ – KB
25.04.2021 (SE) GOTHENBURG – Pustervik
27.04.2021 (DE) BERLIN – Huxleys
28.04.2021 (DE) HANNOVER – Capitol
29.04.2021 (DE) KARLSRUHE – Substage
30.04.2021 (DE) LEIPZIG – Hellraiser
01.05.2021 (NL) DRACHTEN – Iduna
02.05.2021 (DE) BOCHUM – Zeche

Bewertung: 8,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. The Black Serenade (Intro)
02. Gunfire
03. Bad Reputation
04. Sign Of The Times
05. The End Of The Line
06. As Blind As A Fool Can Be
07. Wings Of The Storm
08. Waiting For Your Call
09. Living In A Dream
10. Into The Fire

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist