Martin ackerte sich die Finger wund und hörte dabei 2016...
CD DES JAHRES 2015
01. Mourning Beloveth - Rust & Bone
02. Urfaust - Empty Space Meditation
03. Forteresse - Thèmes pour la rébellion
04. Uada - Devoid of Light
05. Bölzer - Hero
06. Degial - Savage Mutiny
07. Ghost - Popestar
08. Ketzer - Starless
09. Mantar - Ode to the flame
10. Cultes Des Ghoules - Coven, Or Evil Ways Instead Of Love



NEWCOMER DES JAHRES
01. Dool
02. Qrixkuor
03. Uada

KONZERT DES JAHRES
01. Mgła (Hell over Hammaburg)
02. (DOLCH) (HoH)

ÜBERRASCHUNG DES JAHRES
01. Ein gutes neues Album von Metallica

ALLGEMEINE HIGHLIGHTS DES JAHRES
Da gab es leider nicht so viel dieses Jahr

ENTTÄUSCHUNGEN DES JAHRES
Dank der großen Labels und mittlerweile unnötigen Aktionen wie dem Record Store Day werden LP-Veröffentlichungen kleinerer Bands immer weiter nach hinten verschoben, so dass man als Fan eher die x-te „Back in Black“ Wiederveröffentlichung kaufen kann denn seine neu entdeckte Black Metal Platte.

WÜNSCHE FÜR 2017
Mehr Zeit für Familie und Hobby, endlich wieder mehr Musik hören und darüber schreiben, das Arbeitspensum runterfahren und das Leben genießen. Und dass der unsägliche Populismus und seine Vorreiter (Petry und Konsorten) endlich wieder verschwinden, zusammen mit den religiösen Eiferern.

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist