6th in a row: Wir sind wieder dabei!

Am Wochenende vom 05. bis zum 08.07. ist es wieder soweit und die Pforten fürs Ballenstedter Rockharz Open Air öffnen sich für uns schon zum sechsten Mal.

Wo anfangs noch der Schwerpunkt auf eher mittelalterliche und got(h)ische Klänge lag, hat sich mittlerweile eine gute Mischung aus Mittelalter, Death -, Thrash -, True - Metal, Hardrock, Gothic und Vintage Rock breitgemacht. Und das ist auch gut so. Wieder werden wir durch die top Organisation ein entspanntes Festival erleben. Wieder werden hunderte, ach was sage ich, tausende die Teufelsmauer erklimmen und die herrliche Aussicht über das Meer der schwarzen Fraktion genießen. Wie gesagt, wir sind jetzt zum sechsten Mal dabei und wurden noch nie enttäuscht.

Die Mischung und Organisation hat das Festival zu einem festen Bestandteil unserer jährlichen Festival Aktivitäten gemacht. Und die Zuschauerzahlen geben dem Veranstalter Recht. Es ist gut so, dass das Festival auf 12000 Leute begrenzt ist und wohl (hoffentlich) auch bleibt. So verkommt es nicht zu einem dieser unzähligen Megaevents ohne Seele, sondern versprüht diesen "Von Fans - für Fans" Charme. Und so freuen wir uns nicht nur auf die schöne Örtlichkeit. Nein, wir freuen uns auch ein weiteres Mal auf viele tolle, interessante Bands.

Klar, unsere Vorlieben liegen im metallischen Bereich. Grave Digger werden uns gewohnt begeistern, Iced Earth knattern uns wieder mal ein Stakkato nach dem anderen um die Ohren. Kadaver und Vintage Caravan sorgen für den 70er Flair. Death Angel, Kryptos, Varg und Pain lassen den Harzer Boden erzittern. Civil War, Tank und Rage lassen die Matten kreisen. Oh man, das sind schon wieder viel zu viele gute Bands. Dabei stehen noch viele Bands an, die einfach auch mal ein Öhrchen verdient haben.

So müssen wir unbedingt ein Auge auf Alcest, Dark Tranquillity, Insomnium, Lord Of The Lost, Mono Inc., Moonspell, Ohrenfeind, Unzucht und Wolfheart werfen. Das Programm ist also mehr als fett und wir haben uns eine Menge vorgenommen. Wie viel wir davon letztendlich schaffen steht im Harzer Abendhimmel. Beginnen werden die Festivaltäten am Donnerstag mit einer AFM Labelnight bei der wir wohl am besten auch unser Zelt vor der Bühne aufbauen sollten. Denn mit Kryptos, Bloodbound, Serious Black, Stahlmann, Orden Ogan und uns U.D.O. als Dirkschneider bleibt keine Zeit für eine Atem- oder größere Getränkepause.

Wir freuen uns tierisch drauf, die massenhaft gute Musik zu inhalieren, das fantastische Rahmenprogramm zu genießen und die Ameisenströme, die hoch zur Teufelsmauer und wieder runter pilgern zu beobachten und werden ausführlichst von diesen tollen 3 Tagen im Harz berichten. See You in Ballenstedt!

GASSI

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist