N-P

NORTHWIND – History (2020)

(6.275) Olaf (1,5/10) Heavy Metal

Label: No remorse Records
VÖ: 29.05.2020
Stil: Heavy Metal

FacebookKaufenMetal Archives





Heavy Metal mit geschichtlichem Anspruch aus Griechenland? Warum denn nicht und gegen einen flott gezupften Darm habe ich generell nichts auszusetzen, im Gegenteil. Doch was die 1981 gegründete Hard Rock/Metal Kapelle aus Thessaloniki auf ihrem dritten Album nach einer 33jährigen Pause anbietet, hielt ich anfangs für einen gut gemachten Witz. Texte auf Vorschulniveau, musikalisch so langweilig wie die Küchenschlacht und technisch auf dem Level einer Kinderband wären eine grandiose Voraussetzung für einen gelungenen Gag, doch scheinbar scheint es der Fünfer mit diesem desaströsen Machwerk ernst zu meinen, was mein Lachen im Ansatz erstickte.

Das hier ist keine Band, denn als Band spielt man zusammen und nicht gegeneinander, was hier allerdings auf jedem Song so rüberkommt. Dilettantisch produziert, alle Instrumente krumm und schief, wobei sich die Gitarre zeitweise anhört wie von einem Playdo Baby Computer nachgespielt und der Sänger kämpft dagegen verzweifelt und erfolglos an. Das grenzt echt an akustischer Vergewaltigung, die ich so seit langem nicht mehr hören durfte, und vor allem musste. Die Soli, die Riffs, das Schlagzeug…alles klingt wie aus einem Blecheimer, so dass sich mein Wiedergabegerät einmal sogar aus Scham von selbst abschaltete. Nicht ein einziger Song klingt ansatzweise so, wie es das eigentlich gute Coverartwork erhoffen lässt. Ehrlich, jedes weitere Wort wäre vergeudete Zeit.

Aus dem Hause No Remorse Records ist man normalerweise Qualitätsware gewohnt, doch im Falle der hier vorliegenden akustischen Flatulenz sollte man die Staatshilfen für Hellas noch einmal gründlich überdenken. Statt dem avisierten Northwind entfleuchte mir eher ein Southwind, bevor ich diese Zeitvergeudung tief in unserem Archiv verschwinden ließ. Wer ersetzt mir jetzt meine verschwendete Zeit?

Bewertung: 1,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. The wooden walls
02. King Alexander the third
03. Soldier’s pay
04. My dying day
05. First shot
06. Marathon march
07. Pyrrhos the eagle
08. Aristodemus the hero
09. Cry free – Die free
10. The dog

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist