K-M

MIDNIGHT RIDER – Manifestation (2017)

(3.697) - Marcus (9,0/10) - Heavy Rock

Label: Massacre Records
VÖ: 21.04.2017
Stil: Heavy Rock

Facebook     Homepage     Kaufen

Midnight Rider existieren schon seit 2004 und bestehen zur Hälfte aus Mitgliedern von Metal Inquisitor. 2008 veröffentlichten sie eine gleichnamige 12“Vinyl. Seitdem gelten sie als Geheimtip im Untergrund. Das könnte und sollte sich jetzt mit dem Debüt ändern. Ich konnte mich letztes Jahr schonmal von den Live-Qualitäten überzeugen und war seitdem sehr gespannt auf das Debüt.

Geboten wird feiner Heavy Rock, der direkt ins Ohr geht. Das Ganze erinnert ein wenig an alte Black Sabbath. Also nix mit zeitgemäss, 'Manifestation' kommt ohne Ende retro rüber und das absolut überzeugend.

Die Songs sind alle im Midtempo angesiedelt, ich hätte mir zur Abwechslung auch mal einen flotten Song gewünscht, aber trotzdem macht das Album Spass und ist auch nicht langweilig. Nur sollte man dem Album mehrere Durchläufe gönnen, dann entfaltet es erst seine Wirkung.

Hier haben sich Musiker zusammengetan, um ihre eigene Version des Heavy Rock zu spielen und dieses Herzblut spürt man förmlich. Es gibt keine Spielereien, sondern ehrliche Musik von ehrlichen Musikern. Dazu eine oldschoolige Produktion die passt wie die Faust aufs Auge.

Wer die Möglichkeit hat die Jungs live zu sehen sollte sich das nicht entgehen lassen.

Und checkt die CD an!

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. When I spew my Hate
02. Tears of your Temptation
03. The Execution
04. Creature of the Night
05. In my Void
06. Heroes and Speedfreaks
07. Change your Life
08. I wanna be your Prowler
09. Arrival
10. Unknown Woman of the Seine

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner