CD-Reviews K-M

MAGNUM – Dance of The Black Tattoo (2021)

(6.762) Marky (ohne Wertung) Melodic Rock


Label: Steamhammer/SPV
VÖ: 08.01.2021
Stil: Melodic Rock

Facebook | Webseite | Kaufen | Twitter | Spotify





„Was, schon wieder ein neuer MAGNUM Longplayer?“, waren meine Gedanken, als ich die neue Platte „Dance Of The Black Tattoo“ zu hören bekam. Erst im Frühjahr 2020 brachten sie mit „The Serpent Rings“ ein recht respektables Studioalbum raus. Beim näheren Betrachten wurde mir jedoch schnell klar, dass es sich bei „Dance Of The Black Tattoo“ um eine weitere Compilation handelt.

Vor drei Jahren brachten die Melodic Rocker aus Birmingham eine Zusammenstellung von ruhigeren und verträumten Songs heraus, mit Namen „The Valley Of Tears – The Ballads“. Dementsprechend befinden sich auf „Dance Of The Black Tattoo“ nun die rockigeren Stücke. Die 14 Songs sind eine Mischung aus seltenen Livemitschnitten und verkürzten Radio Versionen, die alle noch einmal neu abgemischt wurden, um den Songs ein zeitgemäßes Soundgewandt zu verleihen.

Manche Live Songs waren nur auf DVD zu finden („Black Skies“, „Freedom Day“) oder es gab sie „nur“ als Live Bonus Tracks auf ihren Studioscheiben („On A Storyteller’s Night“, „Dance Of The Black Tattoo“, „Your Dreams Won´t Die“ und „Twelve Men Wise And Just“). Noch exklusiver sind die Studio Tracks „On Christmas Day“ und “Born To Be King”, die es bisher nur als Download gab, oder im Falle von „Phantom Of Paradise Circus“ und „No God Or Saviour“ als ehemalige Bonus Tracks, nun neuen Glanz erhalten sollen. Zum Schluss gibt es mit “Show Me Your Hands”, “Not Forgiven” und “Madman Or Messiah“ drei verkürzte Radiosingles neueren Datums.

Dance Of The Black Tattoo“ ist keine Best-Of Scheibe im klassischen Sinne, dazu fehlen ein paar mehr Klassiker der Band. Jedoch besitzt die Platte ihren Reiz durch die Zusammenstellung von vielen Bonustracks, getoppt von raren Studioversion und aktuelleren Single Outputs, welche dieser Compilation eine gewisse Exklusivität verleihen. Da hier das Augenmerk auf die rockigere Seite von MAGNUM gelegt wurde, kann sicherlich auch der geneigte Metal Purist mal ein Ohr riskieren.

Anspieltipps: „On A Storyteller´s Night“, “On Christmas Day“ und “Twelve Men Wise And Just”


Bewertung: ohne


Tracklist:
01. Black Skies (live)
02. Freedom Day (live)
03. All My Bridges (live)
04. On A Storyteller’s Night (live)
05. Dance Of The Black Tattoo (live)
06. On Christmas Day (radio edit)
07. Born To Be King
08. Phantom Of Paradise Circus
09. No God Or Saviour
10. Your Dreams Won't Die (live)
11. Twelve Men Wise And Just (live)
12. Show Me Your Hands (radio edit)
13. Not Forgiven (radio edit)
14. Madman or Messiah (radio edit)




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist