H-J

IRON MAIDEN (2015)

"The book of souls" (2.069)

Label: Warner
VÖ: 04.09.2015
Stil: NWOBHM
IRON MAIDEN Webseite
IRON MAIDEN auf Facebook

Scream for me Metalheads, the IRON MAIDEN is Back! Ja verdammt, ihr lest richtig, IRON MAIDEN ist zurück und sie haben das Seelenbuch gleich mitgebracht. IRON MAIDEN veröffentlichten die Tage ihr neues und mittlerweile 16. Studio Album „The Book of Souls“. Ich bin ehrlich, am Anfang war ich sehr skeptisch was das Album anging, aber mal von Anfang an.

IRON MAIDEN zählt zu einer meiner Lieblingsbands und daher war ich auch sehr glücklich und wie bereits gesagt skeptisch als ich hörte, es kommt ein neues Album. Das 2010er Album The Final Frontier war zwar deutlich besser als die beiden vorherigen, jedoch konnte keines der in den 2000er erschienen Album an die alten Glanzzeiten von IRON MAIDEN rankommen. „The Final Frontier“ erreichte zwar Platz 1 in den Charts, jedoch schieben wir das mal eher auf den Kultcharakter der Band und den neu entflammten Metal Hype der Medien als auf die Musik. So hier ist sie jetzt, die sechzehnte CD der Briten.....was für ein geiles Teil.

92 Minuten, 11 Songs auf 2 CD's, das ist echt der Wahnsinn. Ich bin kein Fan von sehr langen Liedern und es hat mich bei den letzten beiden MAIDEN Alben schon gestört, dass dort so elend lange Songs drauf waren, doch bei „The Book of Souls“ sehe ich das ein wenig anders. „If Eternity Should Fail“,„The Red and the Black“ und auch der Titel Track „The Book of Souls“ gehören zu den längsten Songs und sie sind wirklich gut geschrieben. Es kommt in den teilweise zehnminütigen Songs keine Langeweile auf. Sie ziehen den Hörer in Eddi's Welt und begeistern mich. „Empire of the Clouds“ ist der längste Song mit einer Länge von 18:02 Minuten und in dem Fall leider echt zu lang. Er ist zwar gut geschrieben und auch ein richtig geiler Track, jedoch verliert man bei der Länge total den Faden und einige Themen und Parts gehen verloren. Es ist schwer, dem Song zu folgen und mal ganz ehrlich, wer hat denn auch schon Zeit sich knapp 20 Minuten lang einen Song anzuhören? Ich hätte wahrscheinlich 2 oder 3 Parts aus dem Song gemacht, das Potential dazu hat er.

„Speed of Light“ oder auch „Death or Glory“ sind dann wieder 2 ganz andere Nummern. Schnell, verspielt und total geil. Diese beiden Tracks können locker mit Hits wie „Numberof the Beast“,„The Trooper“ oder auch „Run to the Hills“ mithalten. Meine beiden Lieblingssongs auf dem Album. Ein Song bleibt mir jedoch noch eine ganze Weile im Kopf hängen. Mit „Tears of a Clown“ treiben mir die Eisernen Jungfrauen echt die Tränen in die Augen. Der Song wurde für Robin Williams geschrieben und ist ein Tribut für ihn. IRON MAIDEN haben es drauf schöne Balladen zu schreiben die so viel Gefühl in sich haben das man nur heulen kann. 2010 konnte sie mir, allerdings eher durch die Ansage, auch schon die Tränen in die Augen treiben. Sie spielten den Song „Bloodbrothers“ für Dio und Bruce machte dazu so eine geniale Ansage bei der man Gänsehaut bekommen musste.

So jetzt fassen wir aber mal zusammen. „The Book of Souls“ ist auf jeden Fall das Beste was IRON MAIDEN seit der Reunion und „ Brave New World“ hinbekommen haben. Eventuell liegt es am selben Studio oder an dem magischen Gefühl, welches laut Aussagen der Band bei den Aufnahmen entstand. „The Book of Souls“ ist definitiv eines der Besten MAIDEN Alben aller Zeiten, auch wenn man sich meiner Meinung nach in den Songs etwas kürzer hätte fassen können. Durch „Empire of the Clouds“ kann ich auch leider nicht die Höchstpunktzahl geben, da er mir echt zu voll gepackt ist.

„The Book of Souls“ wird aber mit Sicherheit eines der besten Alben dieses Jahres werden und ich denke auch die Nummer Eins der Charts! (Wenn man nach Facebook geht besitzt ja mittlerweile jeder Zweite die Platte)

Bewertung: 9,0 von 10,0 Punkten

Tracklist:
01. If Eternity Should Fail
02. Speed of Light
03. The Great Unknown
04. The Red and the Black
05. When the River Runs Deep
06. The Book of Souls
07. Death or Glory
08. Shadows of the Velley
09. Tears of the Clown
10. The Man of Sorrows
11. Empire of the Clouds

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist