IDLE HANDS – Mana (2019)

(5.505) Marcus (9,0/10) Metal, Rock, Gothic, Wave

Label: Eisenwald
VÖ: 10.05.2019
Stil: Metal, Rock, Gothic, Wave

Facebook    Kaufen    Metal Archives





Idle Hands
aus Portland haben mich letztes Jahr mit ihrer EP „Don't Waste Your Time“ ziemlich überrascht. Gegründet hat sich die Band 2017 nach dem Ende von Spellcaster. Die EP schlug dann ein wie eine Bombe. Das lag mit großer Sicherheit daran das Idle Hands klingen wie kaum eine andere Band. Sie mixen Metal, Gothic, Wave und Rock zu einer Mixtur die sofort im Ohr hängen bleibt. Aber könne die Jungs das Niveau der EP auch auf dem Debüt beibehalten? Eins kann ich sofort sagen, sie haben die EP direkt getoppt. „Mana“ macht alles noch besser als es schon die EP gemacht hat.

„Nightfall“
eröffnet ohne Umschweife das Album und man ist sofort gefangen vom Sound und den Melodien. Das geht durchs Ohr direkt ins Hirn und frisst sich da fest. „Jackie“ macht da direkt weiter, der Refrain verfolgt einen auch noch wenn man das Album durch hat. Was für ein großartiger Start in ein Debütalbum. Und diese Klasse der Songs reißt nicht ab.Idle Hands haben ein richtig gutes Gespür für Melodien und darüber legt Gabriel Franco seinen tollen Gesang. Dieser ist nicht alltäglich und passt somit sehr gut zu diesem nicht alltäglichen Stilmix. Der Gesang ist klar, emotional und irgendwie eindringlich. Und er besteht bei den flotten Stücken genauso wie bei den ruhigeren, nachzuhören bei dem Songs „Don't Waste Your Time“ oder „A Single Solemn Rose“. Ein Song von der EP hat es auch auf das Album geschafft und zwar „Blade And The Will“. Ansonsten gibt es nur neues Material zu hören. Und wie weiter oben schon erwähnt gibt es nicht einen Ausfall zu beklagen.

Leider ist nach vierzig Minuten schon Ende, aber diese Minuten können voll und ganz überzeugen.Da ich die Band auch schon live gesehen habe, kann ich nur sagen, dass die Jungs auch auf der Bühne überzeugen können. Ich denke das Idle Hands noch eine große Zukunft vor sich haben, das Zeug dafür haben sie definitiv.

Anspieltipps: „Give Me To The Nightund „Mana

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Tracklist:

01. Nightfall
02. Jackie
03. Cosmic Overdrive
04. Don't Waste Your Time
05. Give Me To The Night
06. Blade And The Will
07. Dragon, Why Do You Cry?
08. Double Negative
09. It'll Be Over Before You Know It
10. A Single Solemn Rose
11. Mana

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist