CD-Reviews E-G

FLUISTERAARS – Gegrepen door de Geest der Zielsontluiking (2021

(7.310) Patty (7,5/10) Black Metal


Label: Eisenwald
VÖ: 27.08.21
Stil: Black Metal

 

Facebook | Web | Instagram | Spotify | Metal Archives | Kaufen


­

­

­

­

­Während FLUISTERAARS auf dem Vorgängeralbum „Bloem“ etwas tief aber gekonnt in die Melancholieschachtel gegriffen haben, wird auf der neuen 36minütigen Scheibe „Gegrepen Door de Geest der Zielsontluiking“ das Tempo erheblich erhöht. Das Niederländer Duo zimmert uns nach nur 12 Monaten drei neue Songs um die Ohren, die es in sich haben, ordentlich für Abwechslung sorgen und sich keinesfalls verstecken müssen.

Auch wenn drei Songs für den ersten Eindruck wenig klingen, schaffen es Bob Mollema und Mink Koops dennoch auf 36 Minuten Spielzeit. Im ersten Track lassen uns FLUISTERAARS nicht lange zappeln und schaffen bereits in den ersten Sekunden eine sphärische Wand aus satten Post Black Metal Riffs, starkem Krächzgesang im Wechsel mit ein wenig Gejaule und sauberem Bollwerk an den Drums. Die gewisse Schwermut schaffen sanfte Streicher zwischendurch. Sanftes Trommeln lassen „Het Overvleugelen der Meute“ ausklingen und leiten zugleich „Brand Woedt in mijn Graf“ ein. Dieser beginnt mit einem markerschütternden Schrei und einer saugeilen melancholischen Melodie. Der Gesang ist zum Teil krächzend und drohend, klagend und wehmütig, untermalt von einigen Cleanparts. Hier kann jeder seine Gefühlslage hineininterpretieren. Ganz starkes Stück, welches definitiv einen Platz in meiner Winterplaylist bekommt. Der letzte Track erzählt mit seinen über 20 Minuten Spielzeit seine eigene Geschichte.“Verscheuring in de Schemering“ ist für mich eine gelungene Zusammenfassung von FLUISTERAARS.
Melancholische Black Metal Riffs im Wechsel mit donnerndem Geballer. Allerdings gönnen uns die beiden Niederländer auch Ruhephasen, die zum Teil, naja, sagen wir es experimentell und leicht anstrengend sind. Ich zumindest war froh, als es wieder zum atmosphärischen Spektakel überging.
Das Duo aus den Niederlanden knüpft beherrscht an Ihre Schaffensphase an und befindet sich meiner Meinung nach auf stetigem Weg, sich weiter zu entwickeln und alte Fans zu begeistern und neue Fans zu gewinnen.


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Het Overvleugelen der Meute
02. Brand Woedt in mijn Graf
03. Verscheuring in de Schemering




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist