CD-Reviews E-G

EXANIMIS – Marionnettiste (2021)

(6.973) Marcus (8,5/10) Symphonic Death Metal


Label: Klonosphere Records
VÖ: 05.03.2021
Stil: Symphonic Death Metal

Facebook | Kaufen | Twitter | Metal Archives | Spotify | Instagram | Bandcamp





Die drei Franzosen sind ehemalige Studenten der Music Academy Inernational. 2015 hoben sie Exanimis aus der Taufe und wollen der Musikwelt jetzt mit ihrem Debüt zeigen was sie können. Die Spielwiese hierbei nennt sich symphonischer Death Metal.

Nach dem Intro galoppiert 'The Wrathful Beast' ordentlich los. Und man merkt sofort, dass man sich auf das Gebotene konzentrieren muss, sonst kann man dem ganzen nicht folgen. 'Throne Of Thorns' ballert nicht so drauf los wie der vorige Song, aber auch hier wird man als Hörer gefordert. Klasse auch der gesprochene Mittelpart, der sorgt zusätzlich für eine düstere Atmosphäre. Richtig symphonisch wird es bei 'Stampede Of The 10.000'. da kommt das Growling vom Sänger richtig gut zur Geltung. Und so geht es vertrackt und symphonisch durch den Rest des Albums, welches eine richtig gute Produktion hat.

Wer Bock auf schnörkellosen Death Metal hat, wird hiermit wohl nicht seine Freude haben, allen anderen empfehle ich mal in das Album reinzuhören. Mal gucken was von der Band noch so kommt.

Anspieltipps: „Throne Of Thorns“ und „Cathedral“


Bewertung: 8,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Prélude Du Songe Avant Le Cauchemar
02. The Wrathful Beast
03. Throne Of Thorns
04. Stampede Of The 10.000
05. Entracte Du Sommeil Pendant Le Cauchemar
06. Cogs, Gears & Clockworks
07. The Slow Flow Of The Spume On The Shore
08. Cathedral
09. Épilogue Du Songe Après Le Cauchemar




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist