A-D

DIVIDE – Fornicate within fire-Demo (2017)

(4.357) – Olaf (9,0/10) Thrash Metal

Label: Self released
VÖ: 01.12.2017
Stil: Death Metal

FacebookKaufen





Ärgerlich…höchst ärgerlich! Nee ehrlich, ich bin gerade stocksauer! Warum, zum Teufel, erreicht mich dieses Demo erst kurz nach Zusammenstellung meines Jahrespolls 2017? Divide wären zwar nicht in meinen Top 10 gelandet, doch zumindest hätten sie eine Erwähnung als Newcomer des Jahres sicher gehabt. Warum?

Ok, mittlerweile ist es ja kaum mehr als Exotenbonus zu werten, wenn sich lediglich 2 Mann zusammentun, um Metal zu spielen, doch bei den Sprotten aus der Schleswig-Holsteinischen Landeshauptstadt kommen andere Faktoren hinzu, die dieses 4-Track Demo zu einem wahren Ohrenschmaus machen. Ich habe bei einem Duo bislang keinen soooo guten Todesblei hören können, der nicht einfach stumpf 08/15 heruntergetrümmert wird, sondern vielmehr durch Finesse und Ideenreichtum glänzen kann. Jeder einzelne der 4 Songs fetzt einem die Membranen der Boxen durch und kann von vorne bis hinten begeistern. Holt Euch schleunigst dieses Demo, denn lange werden Daniel und Moritz nicht unsigned bleiben. Vielmehr bin ich gespannt, welche große Plattenfirma sich dieses Juwel unter den Nagel reißen wird.

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Incendiary
02. Fornicate within fire
03. Anthropicide
04. Of debris and the grave

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist