A-D

DERIDE

The void (2012)

Ach du heilige Scheiße was ist denn das??? Nachdem mich eine in Finnland gegründete All Star Combo namens Barren earth vorher voll geplättet hat, werde ich hier von den aus Bergen stammenden Norwegern Deride geradezu malträtiert.

Diese obskure Mix aus Metal und … etwas Thrash passt einfach nicht zusammen. Ein Wort….. LANGWEILIG. Absolut hitfreie Zone. Ob die das mit Absicht gemacht haben??? Wollen die Marilyn Manson nachmachen??? Ich hab keine Ahnung. Selbst die Solis wirken deplaziert. Allein dieses markerschütternde Gebrüll ist schon voll daneben. Der Absolute Tiefpunkt ist ja wohl „Fallen“. Sorry Guys, dass kann ich mir nicht länger anhören sonst muss ich doch noch göbeln.

Bewertung: Absturzgefährdete 1,5 von 10 Punkte

Trackliste:

01. Deathshake

02. I rage

03. Dead to me

04. Bloodred & black

05. Only one

06. Fallen

07. All must be revealed

08. Soul depart

09. Devil in me

10. Lesson learned

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist