A-D

BLEEDING THROUGH

The great fire (2012)

Wie würde Kollege Chris jetzt vermutlich sagen: Hoppagaloppa! Welch ein Geschoss, was die Orange County Boys (plus Girl natürlich…) Bleeding through da erneut rausgekotzt haben. Ich dachte bereits nach dem selbstbetitelten Vorgänger, dass die Band kaum besser mehr werden kann…was für ein fataler Irrtum, denn „The great fire“, Album Nummer Sieben, ist eine soundtechnische Neutronenbombe. Knüppelhart, pfeilschnell, brillant instrumentalisiert und unglaublich abwechslungsreich.

Erneut mischt die Band verschieden Einflüsse in ihre Mucke, die sogar durch das Gekeife von Frontbollo Brendan Schiepatti und den Keyboards der Phil Demmel Verlobten Marta Peterson teilweise in Richtung Black Metal abdriftet. Metalcore? Pfft…viel zu profan. Dieser Schubalde sind Bleeding Through längst entwachsen und begeistern erneut mit ihrem bereits erwähnten genreübergreifenden Mix. Hört einfach nur mal die rabenschwarze Granate „Faith in fire“, dass mit sakralen Keyboards unterlegte „Goodbye to death“ oder das geblastete „Everythin you love is gone“, bei dem ich im Refrain allerdings immer verstand „I grill your toaster“…whatever…das ist Abwechslungsreichtum pur und macht unbändig Laune. Die Produktion ist famos und unterstreicht die beinharten Riffs des Duos Lepke / Nassie aufs Vortrefflichtse, zu hören vor allem beim Monster „Step back in line“. Der coolste Song ist allerdings „One by one“, den man am besten mit „Napalm Death mit Keyboards“ beschreiben kann. Ein absolut irres Teil und die mit Abstand beste Granate auf einem mit vielen Highlights gespickten Scheibchen.

Bleeding through sind eine Wundertüte. Sie schaffen es immer wieder, ihre bereits hochwertigen Scheiben mit dem jeweilig nächsten Release noch zu toppen. „The great fire“ bombt sich geradewegs den Weg in die Horchorgane frei und hinterlässt verbrannte Ohrhährchen. In diesem Album ist alles drin, was man als Metaller braucht. Nix Metalcore, just pure fuckin’ Metal!!!

Bewertung: hammerharte 8,8 von 10 Punkten

Tracklist:

01. The march

02. Faith in fire

03. Goodbye to death

04. Final hours

05. Starving vultures

06. Everything you love is gone

07. Walking dead

08. The devil and self doubt

09. Step back in line

10. Trail of seclusion

11. Deaf ear

12. One by one

13. Entrenched

14. Back to life

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist