METALFACTORY II

Dying Empire | Agonize | Under Static Movement | Mental Disease

15.04.2017 – Dresden @ KONK Klub

Als erstes Konzert am Osterwochenende, zog es mich wie so oft in die Dresdener Neustadt – dieses Mal in den noch ziemlich neuen KONK Klub. Zuerst spielten die Prog-Thrasher MentalDisease, danach die Italiener von Under Static Movement, mit denen die Headliner des Abends, Dying Empire, bereits auf deren Italien/Spanien Tour 2016 gespielt haben. Außerdem waren noch die Dresdener Death Metaller von Agonize mit von der Partie.

Als die Chemnitzer Jungs von MentalDisease die Bühne betraten, war das Publikum eher ein wenig verhalten. Was gespielt wurde hat mir sehr gut gefallen, auch wenn hier und da noch ein wenig verbessert werden darf (Und wird, wie mir hinter den Kulissen verraten wurde). Man sah den Jungs den Spaß am Spielen an, wodurch ihr Set mir als Zuschauer schon Spaß gemacht hat.

Als nächstes spielten die Jungs von Under Static Movement, die mit sehr gut gespieltem Metalcore aufwarteten. Für mich unverständlicherweise wurden sie aber nicht sehr gut aufgenommen. Die Jungs sind für jeden Metalcore-Fan der keine Angst vor klarem Gesang hat absolut einen Blick wert. Super energisch und kraftvoll gaben sie dem Set eine tolle Energie, wodurch sie zumindest mich überzeugen konnten.
Mit Agonize kam schließlich die wohl musikalisch härteste Band des Abends auf die Bühne. Musikalisch brutal, wie es sich für ordentlichen Death Metal gehört, walzten die Dresdener ihren Weg durch ihr Set und wurden sehr gut vom Publikum aufgenommen – Voller Saal, Headbanger soweit das Auge reicht, und hier und dort wollte sogar ein Moshpit entstehen. Das hier Musiker am Werk sind, die ihr Werk beherrschen war sofort klar, jedoch hätte ich mir auf der Bühne ein wenig mehr Bewegung gewünscht, aber das ist meckern auf hohem Niveau.

Zuletzt spielten Dying Empire – mein persönliches Highlight des Abends. Wie immer erwartete das Publikum feinster Death/Thrash Metal, mit dem einen oder anderen klaren Gesangspart. Energiegeladen, mit sichtlichem Spaß an der Sache, spielten Dying Empire ein geiles Lied nach dem anderen - entsprechend gut wurde es auch aufgenommen. Einige Headbanger, der eine oder andere Moshpit kam auch zustande. Die Jungs sind auf jeden Fall einen Blick wert! Dieser Gig war Teil ihrer Dystopia-Tour. Wer sie sich einmal ansehen möchte, der kann dies am 19.05.2017 in Berlin, am 03.06.2017 auf dem Gahlen Moscht Festival oder am 23.06.2017 in Saalfeld tun.

Außerdem vielen Dank an Fani Nadki für die Fotos!

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist