TORFROCK | RUBBER CHUKKS

23.12.2015 - Schwerin @ Kongresshalle

Vielen, vielen Danke!!!!!..........

.......vielen, vielen Bitte!!!! So ertöne es eine Nacht vor Heiligabend in der Sport und Kongresshalle in Schwerin am 23.12.15. Es wieder Zeit gemeinsam zu feiern, egal ob Jung oder Alt, alle singen, ringen und tanzen gemeinsam zu "Presslufthammer Bernhard", "Trunkenbold" und Co.

Doch erstmal sind die RUBBER CHUKKS dran. Eine Gitarre gespielt von einem "James Hetfield" ähnlich aussehenden Mann, dazu ein Bassist am Kontrabass und der Drummer von TORFROCK. Was kam dabei heraus? Neo-Rockabilly vom feinsten. Kleines Kontrastprogramm zur folgenden Hauptband, aber dennoch klasse gewählt. Die 3 wissen wie man die Massen auf ihre Lieblinge vorbereitet und überzeugen mit ihrer Musik. Besonders stach die Coverversion von SOFT CELL´s "Tainted Love" hervor. Großes Kino und danke Jungs!!

Nach kurzer Umbaupause und Zeit für das ein oder andere Bier ertönte dann das Intro und die Mannen von TORFROCK marschierten auf die Bühne. Die Biere flogen in Massen durch die Halle (ich selber habe ca. 8 Bierduschen genossen) und die Stimmung war mehr als am kochen. Torfrock nahmen aber den Topf nicht von der Platte und drehten Song für Song dafür um so mehr auf. Egal ob neue oder alte Tracks der torfmoorholmer Rockkapelle, jeder hat mitgesungen und man fühlte sich heimisch und wohl. "Volle Granate Renate" und der absolute Hit der Combo, bekannt aus dem ersten Werner Film "Beinhart" haben alles aus dem Publikum heraus geholt. Einfach unbeschreiblich und zu gleich das härteste und sorgsamste Publikum was ich je erlebt habe. Man kann diese Stimmung einfach kaum beschreiben, ohne einfach denjenigen mit hin zu nehmen. Viele Festivals und Konzerte habe ich hinter mir, aber was dort in den ersten Reihen abgeht, geht über weit aus mehr als "headbanging", "moshen" und "Circle pits". Dabei wird aber auch stets auf seinen gegenüber geachtet. So stand neben mir an der Absperrung eine kleine Oma (geschätzte 75 Jahre alt), wie sie im Buche steht mit Pelzmantel, Brille und signierten Wikingerhelm und hat dabei dennoch nichts abbekommen und das Konzert mit breitem Grinsen verlassen. Wundervoll und EINZIGARTIG. Da kann nicht mal Wacken mithalten!

Trotz des doch schon fortschreitenden Alters wissen TORFROCK einfach wie es geht und bewegen mit ihrer Musik einfach Generationen. Besser kann man in die Festtage einfach nicht starten und nicht umsonst sind die Konzerte zur Tradition von vielen geworden. Nach der 3 Zugabe war das Spektakel rund um "Adular Zech" nach gut über 1 1/2 Stunden dennoch leider vorbei. Danke TORFROCK für diesen Abend! Mal sehen ob das Publikum auf dem Wacken Open Air 2016 da mithalten können!!!

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist