NEGATOR | EIS | GRIFT

01.10.2015 - Hamburg @ Marx

Negator aus Hamburg wollen touren, Eis (mit 2 Punkten über dem I) aus dem Nordwesten der Republik und Grift aus Schweden haben gerade jeweils ein neues Album am Start, das es zu promoten gilt und Start dieser Tour ist in Hamburg.

Das MarX ist ein netter kleiner Club und für einen Donnerstagabend gut gefüllt. Da die erste Band Grift tatsächlich Punkt 20 Uhr angefangen hat, konnte ich von ihnen nur noch 2 Songs sehen, aber das war sehr beeindruckend. Melancholischer Black Metal von seiner besten Seite.

Bei Eis weiß ich nicht genau, was ich davon halten soll. Die Banduniform besteht aus braunen Zimmermanns-Cordhosen und einer passenden (aber schwarzen) Weste mit Band-Backprint. Die Bühnendeko wartet mit Sinnsprüchen vom Kaliber „Wo der goldene Herbst in mondbegossener Ferne für uns dämmert“ auf (lest das mal, ohne zu lachen) und speziell beim singenden Bassisten würde man von der Optik eine ganz andere Musik vermuten, irgendwas zwischen Rock(abilly)’n’Roll und Hardcore, der ist eine coole Frontsau. Dazu ein auffallend warmer, wirklich angenehmer Retro-Gitarrensound, obwohl es doch atmosphärischer Black Metal sein will. Das Keyboard ist zum Glück eher zurückhaltend. Viele gute Zutaten, die aber nicht so richtig zusammenpassen, dennoch keine schlechte Liveband. Das Publikum hat artig geklatscht, ein paar Headbanger gab es auch und die Band war zufrieden.

Negator haben dann alles abgerissen, was ging. Nonstop Geballer in der Schnittmenge zwischen Belphegor, Marduk, Endstille und ein wenig Behemoth. Ein würdiger Headliner, routinierte Musiker, ein wenig Show, aber nicht so viel, dass es albern würde: große Klasse! Die Setlist bot einen Mix aus alten, sehr alten und neuen Stücken und die Publikumsmeute hat ihre Local Heroes natürlich frenetisch abgefeiert. Ein oder zwei Zugaben wären noch ganz nett gewesen, aber unter der Woche musste halb 12 schon Schicht im Schacht sein.

Insgesamt war das ein sehr spaßiger Abend. Wer sich irgendwo entlang der Tourroute aufhält, dem empfehle ich dringend, diese Undergroundperle mitzunehmen.

Setlist Grift:
01. Dödens Dad
02. Svältorna
03. Den Fangne
04. Aftonlandet
05. Förtappelsens Folk
06. Skarprättaren

Setlist Eis:
01. Ein letztes Menetekel
02. Galeere
03. Kainsmal
04. Über den Bannstein
05. Winters Schwingenschlag
06. Helike
07. Im Schoß der welken Blätter
08. Mann aus Stein

Setlist Negator:
01. Revelation
02. Panzer Metal
03. Gloomy Sunday
04. Dignity of War
05. Epiclesis
06. The last Sermon
07. Science of Nihil
08. Bringer of War
09. Nergal/Serpent’s
10. Atonement in Blood
11. Eisen wider Siechtum

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist