Festivalvorbericht 12. Ragnarök Festival 2015

10.-11. April 2015, Stadthalle Lichtenfels

Seit nunmehr stolzen 11 Jahren wird die Festivalsaison in der kleinen Lichtenfelser Stadthalle eingeleitet – durch das dafür umso stärkere Ragnarök Festival. Nachdem Redaktionschef Olaf schon öfter dort zu Gast sein durfte, freue ich mich jetzt ebenfalls sehr darauf, den Saisonstart in meiner momentanen Wahlheimat zelebrieren zu können. Und dafür bietet das Ragnarök garantiert beste Voraussetzungen und kann mit ein paar Eigenheiten auf dem Festivalsektor gut punkten: neben dem grandiosen Line Up sei hier zum Beispiel die Übernachtungsmöglichkeit in einer Schlafhalle für einen kleinen Obolus genannt. Für diejenigen, die sich als Lebensmotto „Nur die Harten kommen in den Garten“ erwählt haben, gibt es natürlich trotzdem das altbewährte Zelten neben der Halle, frieren muss aber im Ernstfall niemand.

Neben der Haupthalle, in der sich unter anderem die Headliner Behemoth, Amorphis (mit einer special „Tales From The Thousand Lakes“ Set im Zuge des 20-jährigen Albenjubiläums), Nargaroth, Moonsorrow und Equilibrium die Klinke in die Hand geben werden, werden sich auf dem Festivalgelände auch ein Festzelt mit Merchandiseständen, sowie mehrere Essenstände befinden. Meine persönlichen Must-Sees auf dieser Megaparty sind neben Behemoth: Melechesh (die hoffentlich vieles vom neuen Album „Enki“ zum Besten geben werden – einem fetten Anwärter auf Platz 1 oder 2 meines Jahrespolls), Finsterforst (die mit „Mach Dich Frei“ ebenfalls ein nicht minder geniales neues Album am Start haben), Harakiri For The Sky, Bölzer und Negura Bunget. Insgesamt dürfen sich also, wie schnell zu erkennen ist, besonders Black-, Pagan- und Death-Liebhaber auf das Event in Franken freuen und Veranstalter Ivo hat für jeden Geschmack ausreichend Leckerbissen dabei. Was bleibt also schlussendlich noch mehr zu sagen als: Die Krüge hoch, lasst uns feiern!
Die Bands:

Amorphis
Behemoth
Bifröst
Bölzer
Bornholm
Cryptic Forest
Delirium
Der Weg Einer Freiheit
Equilibrium
Ewiges Fristen
Finsterforst
Gernotshagen
Graveworm
Harakiri For The Sky
Kain
Lux Divina
Melechesh
Moonsorrow
Nargaroth
Negura Bunget
Nothgard
Obscurity
Secrets Of The Moon
Skyforger
Suidakra
Thulcandra

Mehr Infos unter: http://www.ragnaroek-festival.com/index.php/de/

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist